Choreographie und Workshops am Sonderpädagogischem Zentrum Steinbrechergasse

Wir, das Team des Center 6, freuen uns sehr Teil des außergewöhnlichen Schulprojekts “Steve & Eve” zu sein.  Dieses Projekt wurde von den zwei Performance Künstlerinnen und Danceability Tänzerinnen Cornelia Scheuer und Vera Rebl ins Leben gerufen. Bei Danceability handelt es sich um eine Weiterführung der in den 1970 Jahren in Amerika von Steve Paxton entwickelten Contact Improvisation. Contact Improvisation ist ein zeitgenössischer Tanzstil, bei dem es um die aktive Entdeckung aller Bewegungsmöglichkeiten geht, die zwei oder mehr menschliche Körper ausführen können. Steve Paxton trainierte viele Jahre lang intensiv Aikido und beschäftigte sich mit der natürlichen Fähigkeit des Körpers sich auch beim Fallen aus großer Höhe so zu verhalten, dass es zu keinerlei Verletzungen kommt. Danceability nun ist vereinfacht ausgedrückt Contact Improvisation für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Was also liegt näher als diese alte Brücke zwischen Kampfkunst und Tanz erneut zu schlagen?

 

Vorführung
Das Projekt startete am 9.10.2013 im Sonderpädagogischem Zentrum Steinbrechergasse mit einer Kampfkunstvorführung. Ganz besonders freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit der großartigen Kampfkünstlerin und Tänzerin  Pendekar Puti Kaisar-Mihara. Im Anschluß an die Vorführung gab es für die SchülerInnen die Möglichkeit Conny, Vera und uns näher kennen zu lernen und schon die eine oder andere Sache auszuprobieren.

Wir freuen uns sehr nun in den nächsten zwei Monaten jeden Mittwoch mit den SchülerInnen trainieren zu dürfen und ganz besonders auch auf die Teilnahme an den von Conny und Vera geleiteten Workshops. In Anlehnung an das Motto von Danceability : ” Wer atmen kann, kann tanzen”, wollen wir auch vermitteln, dass es für jeden Menschen möglich ist, Kampfkunst zu betreiben.

 

Vorführung

 

Mehr Fotos findet Ihr auf unserer Facebook Seite.